Wie wir uns besser an unsere Träume erinnern können

Denn eins ist klar: Träume sind wichtig für unsere seelische Entlastung. Es ist bekannt, dass viele Situationen und Probleme, die uns den Tag über beschäftigen, im Traum verarbeitet werden. Und das passiert in unserem Unterbewusstsein, meistens bekommen wir davon also nichts mit. Manche Menschen behaupten, dass sie niemals träumen würden. Das stimmt aber nicht, wir alle träumen. Manche Menschen erinnern sich nur einfach nie an das geträumte.

Wie wir uns besser an unsere Träume erinnern können

Es gibt unzählig viele Studien über Träume. Träume haben die Menschen schon immer fasziniert. So haben beispielsweise Wissenschaftler (Link zur Traumstudie) herausgefunden, warum sich manche Menschen häufig an die eigenen Träume erinnern können und andere nur selten. Offenbar reagieren jene, die sich gut an die Träume erinnern können, viel sensibler auf äußerliche Reize und wachen daher nachts häufiger auf. Genau das ist Grundvoraussetzung, um sich an Träume zu erinnern.

Eine Art Tagebuch für deine Träume zu führen ist auf jeden Fall empfehlenswert. Leg dir ein kleines Büchlein auf den Nachttisch, so kannst du dir, wenn du in der Nacht kurz aufwachst, direkt den Trauminhalt notieren. Wenn du dann morgens aufstehst, kannst du sofort im Büchlein nachlesen und erinnerst dich so leichter an den Traum.

Traumerinnerung trainieren

Hilfreich ist es auch, wenn du zusätzlich versuchst, eine Parallele zu momentanen Situationen und Lebensumständen zu ziehen. Denn unser Gehirn kann sich nur an Dinge erinnern, die in irgendeinem Zusammenhang mit der eigenen Realität stehen. Die meisten Studien sind sich aber einige, dass man nicht zu viel in die eigenen Träume hinein interpretieren sollte. Sie sind lediglich kleine, feine Signale deines Unterbewusstseins.

Am schönsten sind Träume, die uns nach dem Aufstehen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Voraussetzung dafür ist ein effektiver, gesunder und vor allem schmerzfreier Schlaf.

Wichtig dafür ist die richtige Schlafstätte. Wenn du morgens regelmäßig unzufrieden und vielleicht sogar mit Schmerzen aufwachst ist es wahrscheinlich an der Zeit für eine neue Matratze.

Lattoflex beschäftigt sich seit nunmehr 60 Jahren mit nur einem Thema: Wie können wir Menschen während der Nacht am besten und vor allem schmerzfrei betten. Und das mit großem Erfolg: 96% aller Menschen haben nach nur 4 Wochen auf Lattoflex weniger oder gar keine Rückenschmerzen mehr (Link zum Schlaftest).

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel